12 Gedanken zu „Geldwechseln – ein weiterer Erfahrungsbericht…

  1. Paddy

    Das ist dann richtiger Luxus, wenn man einfach so mal schnell da und dort eine Million ausgeben kann.

    Erzähl das ja nicht meinem Sohnemann!! 😉

  2. Marcel

    @ Paddy
    Prüf mal, ob Du Deinen Segway auch in Kipp bezahlen kannst – dann hast Du das Ziel ja schon geschafft?

  3. Pingback: Michi’s Travel Blog » Blog Archiv » Wieder Alleine

  4. Michael Beitragsautor

    Paddy, es bleibt unter uns, versprochen!!! 😉 Solange dein Sohnemann nicht irgendwann hier bei mir vorbei surft… Und den „Luxus“ täglich zig-tausende auszugeben, ist wohl in ein paar Wochen auch vorbei.

  5. Marcel

    @ Michi
    Du wieder. Ich habe ja gewusst, dass der Herr Betriebsökonom FH hier mit seinem Fachwissen brillieren will. Natürlich funktioniert mein Witz nur, wenn man keine Kursumrechnung vornimmt. Dass Du mir hier so öffentlich den nicht-akademischen Spass verderben musst. Ts, ts, ts & :mrgreen:

  6. Michael Beitragsautor

    @ Marcel
    Freu dich doch, dass mein Hirn noch einigermassen zu Funktionieren scheint – schliesslich möchtest du doch einen Betriebsökonom FH HWZ ab dem September vermitteln 😉 und die lassen sich wohl funktionierend besser und teurer vermitteln! (Hoffe ich zumindest…)

    @ Prof. Dr. HSG, M.A. Urs Dürsteler
    In den vier Jahren an der HWZ hab ich mir das anscheinend verinnerlicht, dass wir nicht nur Betriebsökonom FH sondern eben HWZ sind! 😎

  7. Michael Beitragsautor

    Nun, zumindest gehöre ich einer kleinen Gruppe an, schliesslich bildeten die FH’s nicht sehr lange Betriebsökonom FH aus – heute werden sie ja Bachelor in Business Administration genannt…

    Bei so einer Rarität müsste doch ein guter Preis drin sein 😉

  8. Paddy

    Ähm, du, der Klon wäre schon was. Da würd‘ ich dir also auch die Kosten erstatten, wenn du den bis in die Schweiz schaffst.

  9. Michael Beitragsautor

    @Paddy
    Falls ich wirklich noch in Vietnam ankommen sollte, lass uns nochmals darüber reden. Allerdings müsste ich ihn dir per DHL oder UPS senden – in meinem Rucksack ist definitiv kein Platz!

Schreibe einen Kommentar